Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

May 09 2011

16:40

Buchempfehlung: Schöne neue Arbeitswelt?

Gabi Stockmann Schöne neue Arbeitswelt Prekariat20 Menschen, die um wenig Geld, zeitlich befristet oder (schein)selbständig arbeiten müssen, erzählen in längeren biografischen Interviews vom Leben am Rand der Armut – denn das haben sie alle gemeinsam – und von ihren Hoffnungen und ihrer Realität, von ihren Kämpfen, Ängsten und Enttäuschungen.

Die Journalistin Gabi Stockmann hat die Interviews geführt und die Geschichten und Interviews in ein Buch zusammengefasst:

Schöne neue Arbeitswelt?
20 Interviews aus dem Prekariat

Zur Buchpräsentation lud die Arbeiterkammer Niederösterreich am 3. Mai in die Vöslauer Startbahn südlich von Wien. Publikum kam in Scharen, das Thema brennt immer mehr Menschen unter den Nägeln. Gabi Stockmann erszählte im Interview mit ihrem Verleger Hans Michael Salvesberger vom Werdegang des Buches. Als Journalistin hat sie der Blick hinter die Fassaden und auf die tatsächlichen Biografien, Leben und Interpretationen der in prekären Verhältnissen arbeitenden Betroffenen interessiert.

So entstanden 20 sehr persönliche Interviews, denn „Fragen der Arbeitswelt haben mich immer schon interessiert, vor allem auch die psychologischen Aspekte“, erklärt die Autorin ihre Herangehensweise an das Phänomen „Prekarität„. Ausführlich zu Wort kommen in dem Buch etwa die neuen BildungsarbeiterInnen – top ausgebildete Menschen, die in Erwachsenenbildung oder Sozialarbeit zu Niedriglöhnen arbeiten. Ergänzt hat Gabi Stockmann die aus Interviews gewonnenen persönlichen Fallbeispiele durch Zahlenmaterial aus der Arbeitswelt der letzten Jahrzehnte.

Das Buch ist in der Edition Neue Wege erschienen, umfasst 201 Seiten und kostet 12 Euro. Erhältlich in allen Buchhandlungen, auf Amazon und direkt beim Verlag Edition Weinviertel.

Zum Abschluss der Buch-Präsentation wurde eines der 20 Interviews „live aufgeführt“:

Gabi Stockmann signiert das Buch Schöne neue Arbeitswelt

Die Autorin und Journalistin las gemeinsam mit dem Badener Schauspieler und Multi-Talent Karl Maria Kinsky einen Teil aus jenem Interview, das sie mit ihm vor etwa einem Jahr führte und in dem der Schauspieler auf die prekäre Lage des Künstler-Daseins hinweist.

Gabi Stockmann mit Karl Maria Kinsky

Buchpräsentation und Lesung Schöne neue Arbeitswelt Prekarität


Filed under: Dokumentation, Flexibilität, Prekarisierung, Schutzbefohlene, Studie, Texte, working poor Tagged: 20 Interviews aus dem Prekariat, Arbeiterkammer, Bildungsarbeit, Bildungsarbeiterinnen, Buchpräsentation, Edition Weinviertel, Fallbeispiele, Gabi Stockmann, Interviews, Karl Maria Kinsky, Prekariat, prekär, Schöne neue Arbeitswelt?

April 14 2011

22:52

feines Mobilisierungsplakat für den MAYDAY

In paar Wochen ist es wieder so weit: Mit der fünften MayDay-Parade in Wien sagen wir dem Prozess der Prekarisierung spielerisch den Kampf an!

Matt setzen lässt sich die Prekarität allerdings schon jetzt mit dem soeben erschienen Mobilisierungsplakat zur Parade: Über 40 Felder hinweg können berühmt-berüchtigte Magistratsabteilungen aus-, das AMS an die Wand und auch sonst so manch riskante Situation durchgespielt werden.

Deshalb: Go for it! Noch zu warten ist Wahnsinn!


Filed under: Aktionstag, fair statt prekär, Prekarisierung, Texte, Veranstaltung, Wien, working poor Tagged: Ausschluss Basta, Bettellobby, KiGa-Aufstand, KostNix Läden, mayday, No Borders, PrekärCafe, Wagenplatz
Reposted bykellerabteiljawe
Sponsored post

May 13 2010

10:19

Broschüre Ferienjob, Praktikum & Co

Die GPA-Student_innen bieten eine neue Broschüre Ferienjob, Praktikum & Co an. Scheint nicht nur für Student_innen sehr praktisch zu sein, im Blog lässt sich diese auch gleich direkt durchblättern.


Filed under: Praktikum, Texte Tagged: Broschüre, Ferienjob, Informationen, Praktikum
10:19

Broschüre Ferienjob, Praktikum & Co

Die GPA-Student_innen bieten eine neue Broschüre Ferienjob, Praktikum & Co an. Scheint nicht nur für Student_innen sehr praktisch zu sein, im Blog lässt sich diese auch gleich direkt durchblättern.


Eingetragen unter:Praktikum, Texte Tagged: Broschüre, Ferienjob, Informationen, Praktikum
09:49

Infos zur Arbeitslosenversicherung für Künstler_innen

Der Kulturrat Österreich lädt österreichweit zu Informationsveranstaltungen zur Arbeitslosenversicherung (für Künstler_innen und andere prekär Tätige) im Mai und Juni 2010 ein und stellt eine gleichnamige Infobroschüre (PDF) vor. Die Infoveranstaltungen finden in Linz, Salzburg, Graz, Wien und Innsbruck in Kooperation mit regionalen Organisationen statt.

Die zahlreichen Änderungen der Arbeitslosenversicherung in den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Problemen und Informationsdefiziten zur Folge. Vor allem für Personen mit Mehrfachversicherungen können sich daraus existenzgefährdende Situationen ergeben. Die übereilt eingeführte freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige wurde derart mangelhaft in das Arbeitslosenversicherungssystem eingepasst, dass Personen, deren Erwerbsbiografien nicht ausschließlich selbstständige Tätigkeiten oder unselbstständige Beschäftigungen aufweisen, mit dem drohenden Verlust ihrer Ansprüche aus der Arbeitslosenversicherung konfrontiert sind.


Filed under: Innsbruck, Kultur, Kulturrat Österreich, Kunst, Linz, Texte, VeranstaltungsHinweis, Wien
09:49

Infos zur Arbeitslosenversicherung für Künstler_innen

Der Kulturrat Österreich lädt österreichweit zu Informationsveranstaltungen zur Arbeitslosenversicherung (für Künstler_innen und andere prekär Tätige) im Mai und Juni 2010 ein und stellt eine gleichnamige Infobroschüre (PDF) vor. Die Infoveranstaltungen finden in Linz, Salzburg, Graz, Wien und Innsbruck in Kooperation mit regionalen Organisationen statt.

Die zahlreichen Änderungen der Arbeitslosenversicherung in den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Problemen und Informationsdefiziten zur Folge. Vor allem für Personen mit Mehrfachversicherungen können sich daraus existenzgefährdende Situationen ergeben. Die übereilt eingeführte freiwillige Arbeitslosenversicherung für Selbstständige wurde derart mangelhaft in das Arbeitslosenversicherungssystem eingepasst, dass Personen, deren Erwerbsbiografien nicht ausschließlich selbstständige Tätigkeiten oder unselbstständige Beschäftigungen aufweisen, mit dem drohenden Verlust ihrer Ansprüche aus der Arbeitslosenversicherung konfrontiert sind.


Eingetragen unter:Innsbruck, Kultur, Kulturrat Österreich, Kunst, Linz, Texte, VeranstaltungsHinweis, Wien
09:39

Die Prekarisierung der Arbeitswelt

The European bietet unter dem Titel Die Prekarisierung der Arbeitswelt mehrere interessante Debattenbeiträge aus unterschiedlichen Perspektiven. Interessant für alle, die sich im Thema vertiefen wollen.


Filed under: Prekarisierung, Texte
09:39

Die Prekarisierung der Arbeitswelt

The European bietet unter dem Titel Die Prekarisierung der Arbeitswelt mehrere interessante Debattenbeiträge aus unterschiedlichen Perspektiven. Interessant für alle, die sich im Thema vertiefen wollen.


Eingetragen unter:Prekarisierung, Texte
Reposted by02mydafsoup-01 02mydafsoup-01

November 26 2009

14:56

Klimawandel aus alternativer Gewerkschaftssicht

auge

Klimawandel hat viel mit prekärer Arbeit zu tun, denn es sind die, die sowieso schon wenig haben, die im Zuge der Zerstörung unserer Welt noch mehr verlieren. Die alternative Gewerkschaftsfraktion AUGE/UG hat – zeitgerecht zur Klimakonferenz in Kopenhagen – eine Broschüre zu diesem Thema herausgegeben. Ziel ist neben der Information von Interessierten auch eine stärkere Verankerung des Themas Klimawandel in den Gewerkschaften.

Download bzw. bestellen gegen Versandkosten unter auge@ug-oegb.at.


Veröffentlicht in fair statt prekär, Texte Tagged: AUGE/UG, ögb, Klimawandel
14:56

Klimawandel aus alternativer Gewerkschaftssicht

Klimawandel hat viel mit prekärer Arbeit zu tun, denn es sind die, die sowieso schon wenig haben, die im Zuge der Zerstörung unserer Welt noch mehr verlieren. Die alternative Gewerkschaftsfraktion AUGE/UG hat – zeitgerecht zur Klimakonferenz in Kopenhagen – eine Broschüre zu diesem Thema herausgegeben. Ziel ist neben der Information von Interessierten auch eine stärkere [...]

November 14 2009

01:53

Demontage des Sozialstaats

Seit Jahren ist ein Leitthema der bürgerlichen Parteien in der Schweiz, Steuern und Abgaben zu senken. Nun, in der sogenannten “Krise”, führen dieselben Kreise die dadurch fehlenden Mittel als Argument für eine massive Attacke gegen die Sozialversicherungen ins Feld. Unterstützt werden Sie dabei vom Bundesrat.

Bundesratsfoto-2009-Schweizer-Bundesrat-7

So will der Bund die mit 6 Milliarden Franken verschuldete Arbeitslosenkasse mit Leistungskürzungen, einer Beitragserhöhung und einem befristeten Solidarbeitrag durch Besserverdienende sanieren. Pikant daran ist, dass das geltende Gesetz bereits jetzt Beitragserhöhung und Solidarbeitrag zulassen würde, und zwar in grösserem Umfang, als dies die Revision vorsieht.

Der Journalist Andreas Fagetti schreibt dazu in der WOZ Die Wochenzeitung:

Dramatisch ist nicht die Lage der Sozialversicherungen. Dramatisch ist der Angriff auf einen Sozialstaat, der gesellschaftlich und volkswirtschaftlich ausserordenlich produktiv ist.

Der ganze Text von Andreas Fagetti, ergänzt um ein Interview von Carlos Hanimann mit dem FDP Präsidenten Fulvio Pelli.


Veröffentlicht in Arbeitslosigkeit, Schweiz, Texte Tagged: ALV, Arbeitslosigkeit, Schweiz, Sozialversicherung
01:53

Demontage des Sozialstaats

Seit Jahren ist ein Leitthema der bürgerlichen Parteien in der Schweiz, Steuern und Abgaben zu senken. Nun, in der sogenannten „Krise“, führen dieselben Kreise die dadurch fehlenden Mittel als Argument für eine massive Attacke gegen die Sozialversicherungen ins Feld. Unterstützt werden Sie dabei vom Bundesrat. So will der Bund die mit 6 Milliarden Franken verschuldetet Arbeitslosenkasse [...]

November 04 2009

18:20

Neue Broschüren für BildungsarbeiterInnen

Die Interessensgemeinschaft work@education bietet zwei neue Broschüren für Lehrende, Vortragende, Trainer_innen an, die besonders auch für prekär Beschäftigte in diesem Feld von Interesse sind:

Honorarbarometer 2009

Zum vierten Mal konnten uns TrainerInnen, Vortragende und Lehrende ihre Honorar- und Vertragsbedingungen anonym per Online-Befragung zur Verfügung stellen. Diese Daten wurden in den Bereichen Einkommensentwicklung, Vertragsbedingungen, AMS-Maßnahmen… ausgewertet. [...] Das Honorarbarometer 2009 zeigt erneut auf, dass die Honorare stagnieren bzw. real sinken, der Trend zum einheitlichen Stundenhonorar weiter geht, Erfahrung bei der Höhe der Honorare keine Rolle spielt und vieles mehr

Broschüre zur Beschäftigung in privaten Bildungseinrichtungen: Rechtsgrundlagen – Vertragsarten – Einkommen.2009

Wir, als GPA-djp, stehen und treten für arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlich korrekte Rechtsverhältnisse ein. In den letzten Monaten wurde viel über dieses Thema diskutiert und einige Fragen sind aufgetaucht. Mit unserer Informationszeitung wollen wir die vielen, teils stark
verunsicherten, KollegInnen über die rechtlichen Rahmenbedingungen aufklären und zur Diskussion über die unterschiedlichen Verträge und Mindestnormen einen -rechtlich- korrekten Beitrag leisten.

Beide Broschüren können bei der GPA-djp Interessensgemeinschaft work@education leider ziemlich umständlich bestellt werden.


Veröffentlicht in Prekarisierung, Rechtliches, Studie, Texte, working poor Tagged: Bildung, Broschüre, Lehrende, Trainer_innen, Vortragende
18:20

Neue Broschüren für BildungsarbeiterInnen

Die Interessensgemeinschaft work@education bietet zwei neue Broschüren für Lehrende, Vortragende, Trainer_innen an, die besonders auch für prekär Beschäftigte in diesem Feld von Interesse sind: Honorarbarometer 2009 Zum vierten Mal konnten uns TrainerInnen, Vortragende und Lehrende ihre Honorar- und Vertragsbedingungen anonym per Online-Befragung zur Verfügung stellen. Diese Daten wurden in den Bereichen Einkommensentwicklung, Vertragsbedingungen, AMS-Maßnahmen… ausgewertet. [...] [...]
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.
(PRO)
No Soup for you

Don't be the product, buy the product!

close
YES, I want to SOUP ●UP for ...